I´m waiting here for you

massvoll.

es wäre schön,

gebe es alles im mass.

seifenopern gefühle

sind nichts für mich.

ich danke dir für dieses

gespräch.

ohne tränen,

auch wenn es grund dazu

gäbe.


 

11.5.08 22:10


die schönen momente

es ist abend.

und ich laufe.

denke an dich.

deine worte.

deine gefühle.

es ist still.

keine menschenseele.

eine rote katze schleicht

durch die büsche.

weit entfernt motorengeräusche.

es riecht nach honig.

ich höre nur noch meine eigenen

schritte.

ich denke an dich.

11.5.08 22:08


selbstironie und eis

danke.

für deine

offenheit,

dein vertrauen,

dein verständnis.

du hast recht.

ich habe recht.

die welt

lässt sich nicht

einfach schnell

verändern.

wir wissen es.

unser leben.

selbstironie pur

am ufer des sees.

ich wünsche dir

von herzen, dass

alles in ordnung kommt.

natürlich wird es nicht

immer besser,

wenn es anders wird.

Aber anders muss

es werden, wenn

es gut werden

soll.

ich umarme dich.

ich hoffe du weisst,

dass du etwas

besonderes bist.

11.5.08 22:05


hört sich nicht

dumm an.

ich kann

dich verstehen.

du brauchst keine

angst zu haben.

garantiert

wird es sich

ändern

aber nicht

aus diesem grund.

du hast

in dir

was du

fühlst.

unabhängig vom ort.

 

10.5.08 20:11


fuck off.

doch nicht.

ins wasser gefallen.

scheisse.

scheisse.

 scheisse.

 und

übrigens

wo sind die netten jungs ?

9.5.08 21:21


morgen.

morgen geht es los.

richtung freiheit.

2 tage nur.

2 tage bevor

der alltag

wieder seinen

lauf nimmt.

danke.

die sonne auf der haut.

lachen mit euch

am lagerfeuer.

danke.

noch einmal.

9.5.08 12:19


die

sonne

auf

der haut

spüren.

alles

andere

ist

egal.

total egal.

5.5.08 19:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Abgrund.

Seelenmist Kummerkasten Briefe an Felix Gratis bloggen bei
myblog.de